Pressemitteilungen

Wow-Effekt garantiert: Deko-Idee mit dem Weihnachtsstern zum 4. Advent

Selbst gemacht! Schale in der angesagten Frozen-Optik

Wer träumt nicht von einer weißen Weihnacht? Ob es draußen schneit und friert, hat man nicht in der Hand. Doch es gibt eine Möglichkeit, wie man sich den Winter jederzeit ins Haus holen kann: mit Weihnachtssternen in einer Schale aus Eis, die niemals schmilzt. Mit Heißklebesticks gelingt die angesagte Frozen-Optik im Handumdrehen.

Benötigt werden ein schneeweißer Princettia-Weihnachtsstern, Heißklebepistole und -sticks, eine Schüssel aus Glas, Spülmittel, ein Tablett oder Untersetzer, Gefrierbeutel, Haushaltsgummis, Schneewatte, Schnur, Schere, Dekorationsmaterialien wie Moos, Äste, Zapfen, Schmuck und Kunstschnee.

Und so wird's gemacht:

Schritt 1: Eine große Glasschüssel von außen mit Spülmittel einreiben. Anschließend mit Heißkleber Linien auf die Unterlage ziehen, so dass zunächst ein grobes Gittermuster entsteht. Danach bis zum gewünschten Transparenzgrad kreuz und quer weitermachen, bis eine stabile Form erreicht ist.

Schritt 2: Den Heißkleber auskühlen lassen und von der Schüssel lösen. Ein dezent gefärbtes Tablett oder einen großen Untersetzer in das Heißklebergeflecht stellen.

Schritt 3: Den Kulturtopf eines Princettia-Weihnachtssterns in einen Gefrierbeutel stecken und diesen mit Haushaltsgummis befestigen. Anschließend den Topf dick mit Schneewatte ummanteln. Die Watte mit einer Schnur am Topf fixieren.

Schritt 4: Den Weihnachtsstern mit Polstermoos, Zapfen, Flechten und Kugeln aus Glas und Papier auf dem Tablett arrangieren. Etwas Kunstschnee darüber stäuben und ganz zum Schluss noch einige knorrige Äste ergänzen. Fertig ist die Weihnachtsdeko im Frozen-Look!