Pressemitteilungen

Nicht nur zur Weihnachtszeit. Herbstzauber mit Poinsettien

Der klassische Weihnachtsstern trägt seinen Namen nicht ohne Grund. Mit seinen sternförmigen, leuchtend roten Hochblättern ist er ein idealer Zimmerschmuck in der Advents- und Weihnachtszeit. Was manchem jedoch nicht bewusst ist: Mit dem schönen Winterblüher lässt es sich auch sehr schön herbstlich dekorieren. In Lachs, Gelb, Zimt, Rosé, Weiß oder Apricot verwandeln Poinsettien Räume in behagliche Rückzugsorte, die dem Herbstblues keine Chance lassen.

Die "Herbststerne" tragen so ausdrucksvolle Namen wie "Autumn Leaves", "Cinnamon Star", "Lemon Snow" oder "Wintersun". Ihre Hochblätter können ein regelrechtes Farbenfeuerwerk entfachen und rufen so Erinnerungen wach an die bunten Blätter herbstlicher Laubwälder. Auch völlig unabhängig von Weihnachten präsentieren sich die nicht-roten Varietäten des Weihnachtssterns als vielseitige, dekorative Zimmerpflanzen. Sie fügen sich in jedes Wohnumfeld ein und sorgen an kalten, grauen Herbsttagen für eine gemütliche Wohlfühlatmosphäre.

    

Ist die Adventszeit da, lassen sich die bunten Sterne ganz einfach in die Weihnachtsdekoration integrieren. Denn auch wenn Rot und Grün nach wie vor als klassische Weihnachtsfarben gelten, sind andere Farbkombinationen mittlerweile fast genauso verbreitet. Ob nordisch-kühl in Blau, Silber und Weiß, opulent in Lila, Rot und Gold, romantisch in zarten Pastelltönen oder modern in Petrol, Kupfer und Schwarz, den Farbkombinationen zu Weihnachten sind heute keine Grenzen mehr gesetzt und die Poinsettie ist dank ihrer Vielfalt und Wandelbarkeit in jeder Farbwelt eine perfekte Begleiterin.

Trotz ihrer Attraktivität und Vielseitigkeit sind Weihnachtssterne in außergewöhnlichen Farben nach wie vor nur wenig verbreitet. So waren 2017 fast 80 Prozent aller verkauften Sterne rot. Es folgten weiße oder cremefarbene Sorten mit 11 Prozent, zweifarbige oder gesprenkelte mit circa fünf und rosa- oder pinkfarbene mit rund vier Prozent. Farbtöne wie Lachs, Zimt oder Gelb spielten hingegen noch kaum eine Rolle. Wer Lust auf Poinsettien in Herbstfarben hat, sollte nicht zu lange warten. Die besonderen Farben findet man nämlich eigentlich nur zu Beginn der Saison und fast ausschließlich im Fachhandel. Sterne aus der Princettia-Familie sind etwas früher, nämlich oft schon im September verfügbar.

Was die Pflegeansprüche betrifft, so unterscheiden sich die besonderen Sorten übrigens nicht von dem roten Klassiker. Wie dieser benötigen sie einen hellen, warmen Standort mit Temperaturen zwischen 15 und 22 Grad und regelmäßig ein paar Schluck lauwarmes Wasser. Auf Kälte und Zugluft reagieren sie empfindlich.