Pressemitteilungen

Sternenzauber im Advent. Festliche Raumdekorationen mit Weihnachtssternen.

  • Verwendung
  • Vielfalt
  • Pressemitteilungen

Völlig ungeschmückt bleibt in der Adventszeit wohl kaum ein Haus oder eine Wohnung. Besonders Weihnachtssterne sind in den letzten Wochen des Jahres eine beliebte Raumdekoration, denn mit ihren leuchtenden Farben und sternförmigen Hochblättern verbreiten sie Behaglichkeit und festlichen Glanz. Die Experten von Stars for Europe präsentieren Ideen für Raumdekorationen mit Weihnachtssternen im Advent.

Sternen-Dekorationen mit Naturmaterialien

Dekotrend Wald: Echte und künstliche Nadelbäume auf einem Bett aus Moos bringen auf dem Bild oben rechts den Wald ins Haus. Cremefarbene Weihnachtssterne in unterschiedlichen Größen, die zum Teil unter Glaskuppeln stehen, Kunstschnee und ein kleines Reh unterstreichen das winterliche Ambiente. Mit der passenden Tapete im Hintergrund hat man so wirklich das Gefühl, im Wald zu stehen.

 

Der mit langen Kiefernzweigen verzierte Thuja-Kranz auf dem rechten Bild wird durch die leuchtend rote Schnittpoinsettie zu einem wunderschönen, weihnachtlichen Blickfang.

An den Zweigen befestigte Zieräpfel setzen zusätzliche Akzente.

Links: Dieser prachtvolle Wandkranz im natürlich modernen Look lässt sich mit etwas Geschick selbst herstellen.

Man benötigt einen Weihnachtsstern, einen Gestaltungsring, Waldreben, Fichtenzapfen, Twistdraht, Rebenbindedraht und einen Driller.

Und so wird’s gemacht:

Schritt 1: Mit Hilfe des Drillers Reben mit Twistdraht an dem Gestaltungsring befestigen. Dann nach und nach immer weitere Reben einflechten, bis die untere Hälfte des Kranzes voluminös genug ist, um einen Übertopf hineinzustellen. Die obere Hälfte des Kranzes darf deutlich schmaler ausfallen.

Schritt 2: Anschließend mit Rebenbindedraht die Zapfen befestigen und den Kranz an der Wand aufhängen.

Schritt 3: Zum Schluss den Weihnachtsstern mitsamt Übertopf behutsam in dem dichten Rebengeflecht platzieren. Fertig!

Moderne Arrangements mit geschnittenen Weihnachtssternen

Der Kontrast zu dem skandinavisch-puristischen Wohnumfeld lässt die stylische Deckendekoration aus geschnittenen Weihnachtssternen und verschiedenen getrockneten Floralien besonders imposant wirken. Die Strahlkraft der weißen und cremefarbenen Poinsettien wird durch die Kombination mit dezenten Blau-, Grau- und Naturtönen noch verstärkt. Die Tischdekoration führt den Stil des Deckenschmucks gekonnt fort, ohne in ihrer gezielten Schlichtheit jedoch vom eigentlichen Blickfang im Raum abzulenken.

Auch das moderne Adventsgesteck mit geschnittenen Weihnachtssternen und verschiedenen Trockenfloralien auf dem rechten Bild ist ein stilvoller, extravaganter Blickfang. Die Farbkombination von Naturtönen, Blau und Weiß findet sich in der Raumgestaltung wieder, so dass ein harmonischer Gesamteindruck entsteht.

Dass natürliches Green Living und extravagante florale Kreationen keine Gegensätze sein müssen, zeigt das Bild rechts. Mit ihren voluminösen Scheinblüten ziehen die pinkfarbenen Schnittpoinsettien in dem Gesteck die Blicke auf sich. Zusammen mit frischen Eukalyptus- und Beerenzweigen, Chinagras und Lagurus bilden sie ein geschmackvolles Ensemble, das in der Vorweihnachtszeit mit Sicherheit für ein festliches Ambiente sorgen wird.

Eine Reihe schlichter Glasvasen mit geschnittenen Weihnachtssternen, Ilex- und Kiefernzweigen ist eine ebenso unkomplizierte wie wirkungsvolle Dekorationsidee, die erfrischende Farbtöne in winterliche Räume bringt.