Pressemitteilungen

Strahlend blumige Weihnachtszeit. Neue Adventskranz-Ideen mit Weihnachtssternen.

  • Pressemitteilungen

Bonn, 18.11.2019. Himmlisch schön, süß wie Zucker, herrlich traditionell, einfach nur elegant oder in angesagter Farbstellung: Hier kommen die Adventskranz-Ideen für das kommende Weihnachtsfest.

Trendfarbe Weiß: ein Kranz wie eine Winterlandschaft

Eisblumen am Fenster und ein Spaziergang durch die glitzernde Schneelandschaft, so wünschen sich viele die Weihnachtszeit, und deshalb spielt die Farbe Weiß in der festlichen Zeit auch bei der Dekoration eine wichtige Rolle. Der erste Adventskranz nimmt das Bild einer Winterlandschaft auf. Die Adventslichter thronen über einem Meer aus weißen Weihnachtssternen. Grundlage des extravaganten Adventskranzes ist ein Strohrömer, an dem gleichmäßige Abrisse aus Pergamentpapier fixiert werden. Dieser zart raschelnde Rahmen bringt die weiß strahlenden Weihnachtssterne zur Geltung. Der filigran konstruierte Kranz wird durch lange Stabkerzen überhöht und mit Pinien- und Kiefernzapfen dekoriert. Für die Gestaltung benötigt man Mini-Weihnachtssterne, Pergamentpapier, einen Strohrömer, eine Schale, Kerzen, Pinien- und Kiefernzapfen, Weihnachtskugeln, Dekosterne, Steckdraht, Haften, Sprühkleber und Schlagmetall. Außerdem eine Heißklebepistole mitsamt Klebesticks, eine Zange und eine Rosenschere.

Und so wird's gemacht:

 

Zunächst das Pergamentpapier in kleine Stücke reißen und zu kleinen "Sträußen" zusammennehmen. Dann den Strohrömer in die Schale legen und die Pergamentstücke mit Haften daran befestigen.

Wenn der Rahmen rundum verkleidet ist, werden die Mini-Weihnachtssterne mitsamt Pflanztöpfen in die Mitte gestellt. Anschließend die Kerzen mit Steckdraht versehen und am Strohrömer befestigen. Zum Schluss die Zapfen mit Sprühkleber besprühen, mit Schlagmetall vergolden und den Kranz mit angedrahteten Zapfen, Weihnachtskugeln und Deko-Sternen schmücken. Fertig!

Trendiger Kugelkranz in angesagtem Pastell

Sinnlich und süß - Pastell ist ein weiterer Trend der aktuellen Weihnachtssaison. Außerdem sieht man überall die angesagten Kugelkränze. Wer seine eigenen Ideen verwirklichen will, klebt Weihnachtskugeln in verschiedenen Pastelltönen mit Heißkleber zusammen.

Alternativ kann man die Kugeln an einer Kranzunterlage fixieren und die Zwischenräume mit frischem Grün auffüllen. Für den Blütenschmuck von einigen Kugeln das Krönchen entfernen, Wasser hineinfüllen und geschnittene Weihnachtssterne hineinstellen. Bei den anderen Kugeln weist das Krönchen nach innen. Mit ein paar Kiefernzweigen und vier Kerzen in Kerzenständern ist die vorweihnachtliche Deko komplett. Der grüne Fachhandel hält die passenden Weihnachtssternsorten bereit. Diese wirken durch ihre besondere Blattzeichnung fast, als würden sie erröten.

    

Schlicht und schön

Volle Adventssymbolik trotz wenig Beiwerk. Der goldene Teller trägt vier Kerzen in Kerzenhaltern, Kugeln, Zapfen und geschnittene Weihnachtssterne in Blumenröhrchen. Bei ausreichender Wasserversorgung bleiben die Hochblätter bis zu zwei Wochen lang frisch. Dafür Stiele nach dem Schneiden erst kurz in 60 Grad heißes und dann sofort in kaltes Wasser tauchen.

Für Traditionsbewusste

Eine Adventskranz-Idee für alle, die es in der Vorweihnachtszeit traditionell lieben: In einer Kranzform aus geflochtener Weide zwei Blöckchen Steckschaum platzieren und darin Kerzenhalter fest verankern. Mini-Weihnachtssterne in den Kranz stellen. Die Zwischenräume mit Moos, Beeren und Weihnachtsdekoration auffüllen. Fertig! Tipp: Besondere Weihnachtsstern-Sorten, zum Beispiel mit gerüschten Brakteen, lassen den schlichten Kranz opulenter wirken.

    

Wow, Blau!

Ein Adventskranz mit dem gewissen Etwas ist im Handumdrehen gemacht, wenn man mutig bei den Farben ist. Hier wurden rote Schnittweihnachtssterne in mit Wasser gefüllten Blumenröhrchen mit brillantblauen Stabkerzen und goldenen Accessoires kombiniert!

Raumschmuck-Statement für den Advent

Ein solcher Adventskranz ist vielleicht nicht für jede Raumsituation geeignet, aber in jedem Fall ein echtes Statement. Alles an ihm ist gleichermaßen extrem und hinreißend: Die überlangen Stabkerzen entsprechen in ihrer Höhe in etwa eineinhalb Mal dem Durchmesser des Blütenschmucks, der ihnen zu Füßen liegt. Die Floralien - geschnittene Weihnachtssterne, Christrosen-Blüten, Strohblumen und Blüten vom Pampasgras - sind in einem Kranz aus Frischblumen-Steckschaum verarbeitet. Zapfen, Kiefernzweige, filigrane Accessoires und Dekoschnee machen das detailreiche Werk zu einem wahren Meisterstück.

Blühendes Barock: prachtvoller Kranz mit Schnittpoinsettien

Farben und Formen - hier ruft alles "Schau mich an!" Pomp und Luxus sind bei diesem prachtvollen Adventskranz mit geschnittenen Weihnachtssternen auf die Spitze getrieben und rücken den feierlichen Aspekt der Weihnachtszeit in den Fokus. Die Mittel dafür sind einfacher, als man denkt. Und auch wer nicht so geübt im Basteln ist, wird zu einem großartigen Ergebnis kommen.

Wer den barocken Blickfang selbst gestalten möchte, benötigt Weihnachtssterne, Eukalyptus- und Beerenzweige, Moos, einen Steckschaum-Ring, eine Kunststoff-Schale, einen Glaspokal, Weihnachtskugeln, Kerzenhalter und Stabkerzen sowie eine Rosenschere zum Schneiden der Weihnachtssternstiele.

Und so wird's gemacht:

Schritt 1:

Steckschaum nach Anleitung wässern. Kugeln in den Glaspokal füllen. Kerzenhalter im Steckschaum verankern. Ring auf dem Rand der Vase platzieren. Kerzen in die Kerzenhalter stecken.

Schritt 2:

Steckschaum mit Moos abdecken. Eukalyptus- und Beerenzweige verarbeiten, so dass abfließende Linien entstehen.

  

Schritt 3:

Weihnachtssternstiele abschneiden. Kurz in heißes, dann sofort in kaltes Wasser tauchen, um den Milchfluss zu stoppen. Rundherum in den Steckschaum stecken.

   

... und die Wand blüht

Weihnachtlicher Akzent an der Wand: Tannengrün aus dem Garten auf eine Kranzunterlage wickeln. Blumenröhrchen dazwischen stecken und geschnittene Weihnachtssterne darin platzieren. Weihnachtssternstiele halten als

Schnittblumen bis zu zwei Wochen lang, wenn man die Schnittflächen nach dem Schneiden erst kurz in 60 Grad heißes und anschließend sofort in kaltes Wasser taucht.

Aktuelle Pressemappe 2019

"Unsere aktuelle PRESSEMAPPE sowie den BILDERKATALOG 2019

können Sie unter folgendem LINK herunterladen!"