Pressemitteilungen

Die schönsten Tischdeko-Ideen mit dem Weihnachtsstern. Jetzt wird’s festlich

  • Pressemitteilungen

Bonn, 16.12.2019. Gemeinsames Essen hat in der Weihnachtszeit eine zentrale Bedeutung. Ein festlicher Tafelschmuck mit Weihnachtssternen sorgt für den passenden Rahmen. Bei den folgenden Tischdeko-Ideen ist mit Sicherheit für jeden Geschmack das Richtige dabei.

Trendfarbe Weiß

Wer träumt nicht von weißer Weihnacht? Als Farbe des Schnees liegt Weiß im Winter im Trend. Mit weißen oder cremefarbenen Weihnachtssternen lassen sich wunderschöne Tischdekorationen gestalten wie die folgenden Beispiele zeigen:

Wenn Weihnachtssterne die Hauptrolle spielen, gelingt eine einladende Tischdekoration ohne viel Aufwand. Als festliches Centerpiece wurden hier einfach Poinsettien in verschiedenen Weiß- und Cremetönen wellenförmig in der Mitte des Tisches aufgereiht und mit einigen wenigen Dekoelementen in Kupfer und semitransparenten Weiß ergänzt.

Weniger ist mehr. Was für das Leben gilt, hat auch bei der weihnachtlichen Tischdeko seine Berechtigung. Die cremefarbenen und weißen Weihnachtssterne wirken in schlichten Gefäßen oder eingepackt in Butterbrotpapier toll. Lassen Sie einfach die farbprächtigen Hochblätter für sich sprechen!.

Weihnachtlicher Minimalismus

Am schönsten ist Tischdeko, die sich nicht in den Vordergrund drängt, sondern allein für ein angenehmes Miteinander sorgt. Das gelingt hervorragend mit dieser DIY-Idee, die die wichtigsten Advents- und Weihnachtssymbole in sich vereint. Wer den festlichen Blickfang selbst gestalten möchte, benötigt Mini-Weihnachtssterne, einen rechteckigen Holzkasten, ein Holzbrett, Spieß-Kerzenhalter, Pergaminpapier, angedrahtete Glaskugeln und andere Accessoires, Blumenerde und ggf. Schutzfolie. Außerdem eine Heißklebepistole mit Klebesticks, eine Bohrmaschine und eine Handschaufel.

Und so wird's gemacht: Zunächst mit der Heißklebepistole das Holzbrett an dem rechteckigen Holzkasten fixieren. Anschließend mit dem Akkuschrauber Löcher für die Spieß-Kerzenständer in den Boden bohren und diese dort einsetzen. Bei Bedarf die Kerzenständer zusätzlich mit etwas Heißkleber fixieren. Im nächsten Schritt die Holzkiste ringsum mit doppelseitigem Klebeband versehen, die Schutzfolie entfernen und gerafftes Pergaminpapier andrücken, bis die gesamte Kiste eingekleidet ist. Zum Schluss den Holzkasten mit Blumenerde befüllen, die Weihnachtssterne einpflanzen und mit Glaskugeln nach Belieben dekorieren. Fertig!

Tipp: Wer mag, kann den Holzkasten vor dem Bohren der Löcher mit wasserdichter Schutzfolie auslegen.

Geschichten erzählen

Das kennen viele: An Weihnachten hat man Lust auf die Geschichten seiner Kindheit, Erinnerungen kommen hoch. Wie wäre es da mit dieser originellen Tischdekoration, die glückliche Kindheitserinnerungen wachruft und zum Geschichtenerzählen einlädt? Die Holzeisenbahn wird vom Dachbodenstaub befreit und auf dem Tisch platziert. Dazu kommt alles, was man braucht, um winterliches Waldambiente nachzustellen: passende Tierfiguren und Tannenbäumchen mit weißen Spitzen.

Kleine Kerzenhalter - ebenfalls in Baumform - spenden stimmungsvolles Licht im "dunklen Tann". Den festlichen Akzent setzen knallrote Weihnachtssterne in verschiedenen Größen, die überall auf dem Tisch verteilt werden. So kann Weihnachten kommen!

Weihnachts-Wunderland

Diese besondere Tischdekoration wie aus dem Weihnachts-Wunderland überrascht die Gäste mit Sicherheit! Dafür einen "Läufer" aus Schnittgrün in die Mitte des Tisches legen und darauf Kerzen und verschiedenfarbige Weihnachtssterne in Mini-Töpfen in lockerer Reihe verteilen.

    

Mit Kugeln und anderen weihnachtlichen Accessoires ergänzen. Tipp: Hier und da ein paar Eukalyptus-Zweige einstreuen. Eukalyptus liegt als natürlicher Werkstoff im Trend und verleiht jeder Dekoration das gewisse Etwas.

Mini-Weihnachtssterne bringen jede Festtafel zum Strahlen. Modebewusste Gastgeberinnen kombinieren in diesem Jahr rosafarbene Exemplare mit Pflanzen in Pink und Weiß. Das sorgt für maximale Ausstrahlung. Dazu passt Weihnachtsschmuck in Pastell- und Metallicfarben.

Für Fortgeschrittene

Besonders Fortgeschrittene in Sachen Weihnachtsdekoration dürften sich von dieser Idee inspiriert fühlen. Ein großer Lärchenzweig hängt über dem Tisch. Er ist weihnachtlich dekoriert. Als Tischschmuck dienen Weihnachtssterne- als Topfpflanzen in verschiedenen Größen sowie als Schnittblumen in Blumenröhrchen auf den Tellern.

Tipp: Ton in Ton wird's garantiert ein Blickfang! Als Vasen für die geschnittenen Weihnachtssterne dienen Blumenröhrchen, die in den Stoffservietten stecken.

Tipp: Zarte Apricot- und Lachstöne wirken in Kombination mit tiefem Violett so elegant wie kaum eine andere Farbkombination.

    

Urgemütliches Zuhause-Gefühl

Auf eine zeitgemäße Art urgemütlich wird es, wenn sich Materialien und Farben so ergänzen, dass jeder sich sofort zu Hause fühlt. Holz und glasierte Keramik, golden glänzendes Besteck, Zapfen und Zweige bilden den Rahmen auf dieser Weihnachtstafel, die mit Weihnachtssternen in unterschiedlichen Weiß- und Cremetönen zum Blickfang wird.

    

Ein liebevolles Detail: Jedem Platz ist ein eigener Mini-Stern zugeordnet.

Aktuelle Pressemappe 2019

"Unsere aktuelle PRESSEMAPPE sowie den BILDERKATALOG 2019

können Sie unter folgendem LINK herunterladen!"