Dekowunder Weihnachtsstern Poinsettien im Licht unterschiedlicher natürlicher Stilrichtungen

  • News Kategorien
  • Verwendung
  • Pressemitteilungen

Natürliches liegt im Trend. Das gilt auch für die Raumgestaltung, wo Pflanzen, natürliche Materialien und Wohn-Accessoires Hochkonjunktur haben. Sie sorgen für eine freundliche, behagliche Atmosphäre und laden zum Entspannen und Wohlfühlen ein. Als natürliches Dekowunder ist der Weihnachtsstern in den Herbst- und Wintermonaten ein unverzichtbarer Partner bei der wohnlichen Gestaltung des Interieurs. Mit seinen prachtvollen, farbigen Hochblättern bringt der schöne Winterblüher Räume zum Erstrahlen. Die Experten von Stars for Europe stellen verschiedene Stilrichtungen vor, bei denen Poinsettien ganz groß herauskommen.

Green Spirit

Hinsetzen und durchatmen. Das Wohnzimmer wird grün. Beim aktuellen Green Living-Trend spielen Pflanzen und Naturmaterialien eine wichtige Rolle. Der winterliche Wald bietet dem Naturfreund einen schier unerschöpflichen Schatz an Zweigen, Zapfen und anderen Naturmaterialien, die sich in der Weihnachtszeit wunderbar als dekorative Accessoires nutzen lassen. Der Green Living-Stil macht hiervon reichlich Gebrauch.

   

Ein rustikaler Holztisch, unverputzte Wände in dezenten Naturfarben und ungeschmücktes Tannengrün bilden die Kulisse für diese weihnachtliche Festtafel, auf der Weihnachtssterne, Naturmaterialien und dekorative Accessoires in Gold-, Rot- und Silbertönen die Hauptdarsteller sind.

Modernes Green-Living mit einem Hauch von Vintage: Warme Grüntöne haben eine natürliche, beruhigende Wirkung und sorgen für eine entspannende Atmosphäre. Bei diesem winterlichen Stillleben stehen sie in einem reizvollen Kontrast zum leuchtenden Cremeweiß der Weihnachtssternpflanze.

   

Bei diesem mit Zapfen bestückten klassischen Kranz aus Tannengrün setzen cremefarbene Schnittweihnachtssterne strahlend schöne Akzente.

Einzelne Nadelbäume vor einer passenden Fototapete bringen den Wald ins Haus und sorgen für ein nahe perfektes Naturgefühl. Weihnachtliche Stimmung erzeugen prachtvolle, rote Weihnachtssterne und liebevoll verpackte Geschenke in dekorativen Rattankörben sowie farblich auf die Umgebung abgestimmte Christbaumkugeln und -zapfen.

Natürlich-warmes Weihnachten

Pure Harmonie zieht mit dem Trendthema "Natural Christmas Warmth" ins winterliche Zuhause ein. Auf einander abgestimmte, warme Naturtöne verwandeln Räume in Oasen der Ruhe, die zum Entspannen und Wohlfühlen einladen. In den Wintermonaten wird eine Pflanzschale mit cremefarbenen Weihnachtssternen, die in einem Nest aus Zweigen und Trockenfloralien platziert ist, zu einem wunderschönen, natürlichen Blickfang.

   

Ein cremefarbener Weihnachtsstern in einem schlichten, grauen Übertopf, Holz, Kerzenlicht und ein Kranz aus Trockenfloralien: Dieses Arrangement in abgestimmten Naturtönen wirkt angenehm zurückhaltend und strahlt Ruhe und Bescheidenheit aus.

   

Florales liegt im Trend. Botanische Zeichnungen zieren immer mehr Wände, aber auch echte Pflanzen dürfen nicht fehlen. Im Winter geht es nicht ohne einen üppig blühenden Weihnachtsstern. In Cremeweiß fügt er sich in jedes Ambiente nahtlos ein und setzt in einem neutralen Übertopf warme Akzente.

Perfekt unvollkommen: Üppige Poinsettien strahlen wie ein weihnachtliches Leuchtfeuer im winterlichen Fenster. Nichts stiehlt ihnen die Show. Nicht das rustikale Holztablett, auf dem sie stehen, nicht die Tontöpfe im Shabby Chic, nicht die Zapfen und Zweige und auch nicht der rostrote Stern. Weglassen sollte man diese Dekoelemente dennoch nicht. Sie werden gebraucht, um die Weihnachtssterne in Szene zu setzen.

Christmas Blush

Ob Mode, Kosmetik oder Interieur, Blush-Töne liegen im Trend. Bereits ab Oktober erobern Poinsettien in warmen Farbtönen wie Apricot, Rosa, Pink oder Lachs Wohnungen und Häuser und setzen reizvolle Farbakzente, die in einem farblich zurückhaltenden Umfeld besonders schön zur Geltung kommen.

Als dekorativer Blickfang mitten im Raum ziehen üppige, pinke Weihnachtssterne auf einem silberfarbenen Tablett im Vintage-Look die Blicke auf sich und unterstreichen die warme, gemütliche Atmosphäre des Raums.

Dieser blumige Adventskranz mit romantischer Note kommt ganz ohne das übliche Tannengrün aus und ist im Nu selbst gezaubert. Einfach einen gewässerten Steckschaumkranz auf einer passenden Schale oder einem Tablett platzieren und mit Kerzen, geschnittenen Weihnachtssternen, Rosen, Hortensien und Beerenzweigen schmücken.

             

Tea-Time in der Adventszeit: Poinsettien im warmen Apricot-Ton schaffen zusammen mit Möbeln und Accessoires aus natürlichen Materialien wie Bambus, Korbgeflecht und Ton zu Weihnachten eine behagliche Atmosphäre.

Natürlicher Landhauscharme

Weihnachten im behaglichen Landhausstil: Von den Holzmöbeln und Fellkissen über den liebevoll geschmückten Christbaum, die charmanten Accessoires und die Lichterkette bis hin zu den klassisch roten Weihnachtssternen strahlt dieser Raum jede Menge Wärme und Natürlichkeit aus und lädt zum Verweilen und Wohlfühlen ein.

Apfel, Nuss und Mandelkern gehörten früher auf jeden bunten Teller. Hier bilden sie in Kombination mit Mandarinen und roten Mini-Weihnachtssternen in einem antiken Holzkasten einen nostalgisch-natürlichen Blickfang.

Rote Weihnachtssterne in unterschiedlichen Wuchsformen vom Mini bis zum Hochstämmchen bringen diese Küche im natürlichen Landhausstil zum Leuchten.

    

Als Schnittblumen punkten Weihnachtssterne mit viel Volumen und langer Haltbarkeit. Dieser charmante Strauß aus frisch geschnittenen Poinsettien, Rohrkolben, Weidenzweigen und verschiedenen Trockenfloralien steht in einer Glasvase, die vollständig mit getrockneten, bunten Strohblumenblüten beklebt ist. Tipp: Die Schnittflächen der Poinsettienstiele direkt nach dem Schneiden erst für einige Sekunden in ca. 60 Grad heißes und anschließend sofort in kaltes Wasser tauchen und in mit Wasser gefüllte Blumenröhrchen stecken.

Landhauscharme im aktuellen Vintage-Chic: Hell und freundlich wirkt diese liebevoll dekorierte Büroecke mit zahlreichen Naturmaterialien und sorgfältig ausgesuchten Deko-Accessoires. In der Mitte des Tisches zieht ein üppiger, rosafarbener Weihnachtsstern die Blicke auf sich.

Dekorativer Blickfang im aktuellen Vintage-Stil: Hinter den Scheiben des antiken kleinen Terrariums leuchten die roten Hochblätter filigraner Mini-Weihnachtssterne hervor. Naturmaterialien wie Tannengrün und Zapfen dienen als schmückendes Beiwerk.

Landhausstil trifft Vintage Chic: Auf der antiken, gusseisernen Wäschemangel lassen sich der Korb mit den üppigen roten Weihnachtssternen und der Strauß aus Trockenfloralien wunderschön in Szene setzen.